Dänemark mal anders

Hallo ihr Lieben!
Meine Familie und ich waren im letzten Sommer auf einem campingplatz dänemark. Dänemark gehört für uns schon immer einmal im Jahr dazu. Bisher sind wir jedoch meistens nach Blavand oder Henne Strand gefahren und haben uns dort für eine Woche ein Ferienhaus gemietet. Dieser Urlaub war auch immer schön und sehr erholsam. Doch dieses Mal sollte es etwas Anderes, Neues werden. Gerade die Kinder finden Abwechslung toll. Über Freunde wurde uns das Feddet Camping Resort empfohlen, welches an der Ostsee liegt und nicht weit von Kopenhagen entfernt ist. Da wir keinen Wohnwagen oder ein Wohnmobil besitzen und die Miete hierfür recht hoch ist, haben wir uns für ein Glamping Zelt als Unterkunft entschieden. So hatten wir zum einen ein bisschen Camping dabei, jedoch eine stabilere Unterkunft als ein normales Zeit, sodass wir vor Regen gewappnet waren. Außerdem bot die Unterkunft eine kleine Küche, sodass wir abends zusammen kochen konnten und das Essen auf einer schönen kleinen Terrasse genießen konnten. Durch die ganzen Aktivitäten, welche vom Resort angeboten werden, war der Urlaub wirklich sehr abwechslungsreich. Teilweise sind die Kinder in die Betreuung gegangen und haben dort mit vielen anderen Kindern stundenlang gespielt. So hatten wir die Möglichkeit mal entspannt ein Buch zu lesen oder am nahegelegenen Strand lange Spaziergänge zu machen. Der Strand ist wirklich nur zu empfehlen- schöner weißer Sand und nur wenige Meter vom Resort entfernt. Natürlich ist es in Dänemark meistens auch im Sommer recht frisch zum Baden, aber zum Spielen im Sand und Drachen steigen lassen ist es ideal! Da wir alle noch nie in der Hauptstadt gewesen sind, war das Highlight des Urlaubs wohl unser Tagesausflug nach Kopenhagen.

Wir können allen Familien dieses Urlaubsparadies nur empfehlen!

Zurück nach oben